Business Continuity

Sichern Sie die
Verfügbarkeit Ihrer
Geschäftsprozesse

Business Continuity

Hitachi Global Active Device (GAD)

Hitachi Global Active Device (GAD)

Ein wesentliches Merkmal des Hitachi Storage Virtualization Operating Systems (SVOS), ist die Einführung des Global Active Device (GAD), welches einen Streched Cluster über zwei VSP G/Fxx0 / G1x00 Systeme erlaubt. Das Global Active Device Pair besteht aus einem primären Data Volume auf dem primären Speicher-System und einem sekundären Data Volume auf einem sekundären Speicher-System. Diese Volumes sind de facto gleich definiert und bilden zusammen ein "virtuelles Volume", welches dem Host-System zur Verfügung gestellt wird.

Das "virtuelle Volume" wird in dem Zusammenhang mit einer VSM (Virtual Storage Machine) gebildet. Die VSM ist ebenso ein besonders Merkmal der neuen SVOS-Generation.

Zum GAD gehört gleichermaßen ein Quorum Volume, welches den Status des Systems und der Volumes überwacht und welches an die jeweiligen Systeme angebunden ist.

Das Quorum Volume fungiert als Taktgeber für das Global Active Device Pair und überwacht die Updates in den zwei Speicher-Systemen. Beide Systeme, die am Global Active Device Pair beteiligt sind, greifen in regelmäßigen Abständen auf die Quorum Disk zu, um den Status des anderen Systems zu prüfen. Wenn zwischen den Primär-und Sekundärsystemen ein Fehler auftritt, wird dieses über ein Reihe von Prüfungen vom Quorum Volume identifiziert und bestimmt, welches System die Berechtigung bekommt, Host-Updates zu erhalten. Der Zugriff auf die Applikation wird dadurch nicht gestört.

Damit ist es möglich eine Active-Active-Verbindung über zwei Datacenter aufzubauen und diese bis 300 km synchron zu halten.

Sie möchten weitersuchen?