DATACENTER-INFRASTRUKTUR

Wir sichern Ihr
Datenwachstum

DATACENTER-INFRASTRUKTUR

End User Computing

Unternehmen von heute benötigen eine Infrastruktur, die die schnell wechselnden Anforderungen der wachsenden Zahl von mobilen Anwendern an Desktop-, App- und Datenzugriff unterstützen kann und gleichzeitig Kontrolle und Datensicherheit sicherstellt. Unter dem Begriff End User Computing stehen hierfür Lösungen aus der klassischen Anwendungsbereitstellung, Software as a Service (SaaS) oder Desktop as a Service (DaaS), die Desktop- und App-Virtualisierung sowie EMM-Plattformen (Enterprise Mobility Management) zur Verfügung.

Egal, ob eine Applikation in der Cloud, im Unternehmensrechenzentrum oder lokal auf dem Client ausgeführt wird - dank einer EUC-Plattform verhält sie sich aus Sicht des Anwenders immer gleich und ist von beliebigen Endgeräten aus zugänglich.

Desktop-Virtualisierung bringt hier enorme Mobilität, Flexibilität und einen signifikanten Sicherheitszuwachs. Dank virtualisierter Desktops kann jeder Mitarbeiter an jedem beliebigen Rechner - und über eine gesicherte Netzverbindung sogar außerhalb des Unternehmens - mit Laptop oder Smartphone arbeiten. Besonders die Geräte der neuen Generation, wie iPad, iPhone oder Android-Smartphones werden durch Desktop-Virtualisierung einfach in die Unternehmensinfrastruktur eingebunden. Zudem ist durch virtuelle Desktops das Einbringen fremder sowie die Mitnahme unternehmenseigener Daten zentral kontrollierbar. Ein weiterer Sicherheitsaspekt: Eine Backup-Strategie für die einzelnen Arbeitsplätze entfällt, da die Daten mit den Sicherungsverfahren des Rechenzentrums gesichert und wiederhergestellt werden können.

SIE HABEN FRAGEN?
SPRECHEN SIE UNS AN.

Stefan Müller

Head of Business Line End User Computing
 

Tel.: +49 151 180 25 702

E-Mail: