DATACENTER-INFRASTRUKTUR

Wir sichern Ihr
Datenwachstum

DATACENTER-INFRASTRUKTUR

HDS VSP G1x00

HDS VSP G1x00

Die neueste und damit bereits 6. Generation der HDS Speichervirtualisierung VSP G1000 für Mainframe- und OpenSystems-Umgebungen ist der nächste Schritt zur Neuordnung der Speicherlandschaft über Rechenzentrumsgrenzen hinweg.

War der Fokus für die VSP noch auf die Zentralisierung und die Virtualisierung der Speicherressourcen innerhalb eines Rechenzentrums gerichtet, so wendet die G1000 ihren Blick über die Rechenzentrumsgrenzen hinaus.

Das Ziel ist, alle Speicherressourcen in einer – vielleicht sogar weltweiten - zusammenhängenden Rechenzentrumsinfrastruktur über eine G1000 Storage-Grid-Infrastruktur zu verwalten. Zwar können zum Zeitpunkt des GA (April 2014) nur 2 Systeme miteinander verknüpft und zusammen betrieben werden, aber schon die nächsten Firmware Updates erweitern die Funktionalität auf bis zu 4 Systeme (langfristig sind 16 zusammengeschaltete Systeme an verschiedenen Standorten) und bieten neue Möglichkeiten der Storageverfügbarkeit.

  • Storage Grid Funktionalität über RZ-Grenzen hinweg
  • Global Active Devcie
  • Nondisruptive Storagemigration
  • Mandantenfähigkeit
  • Integration aller Disk Technologien in einem Systemgehäuse (Flash, SSD, SAS, NL-SAS)

Um den Umstieg auf diese erweiterte Variante der Speichervirtualisierung möglichst einfach zu realisieren, können mit der G1000 bestehende Virtualisierungssysteme (USP-V, USP-VM, VSP) nun im System selbst virtualisiert werden. Diese neue Funktion der Virtualisierung der alten Speichervirtualisierung in einer G1000 ermöglicht eine unterbrechungsfreie Migration der Daten auf die neue Speicherumgebung.

Zusätzlich wird dem Trend der steigenden Anforderungen an Verfügbarkeit und Performance durch zusätzliche redundante Komponenten begegnet. Dies ermöglicht gemessene I/O Leistungen von bis zu 3 Mio. IOPS und geht mit einer Verdreifachung der bisherigen Systemleistung einher.

Kern all dieser Verbesserungen und Erweiterungen ist das nun Storage Virtualization Operating System (SVOS) genannte Speicherbetriebssystem der G1000, das als steuernde Logikeinheit ständig weiterentwickelt wird. Hier sind auch in Zukunft wesentliche Erweiterungen in Bezug auf eine höhere Systemleistung (z.B.: Flash Accelarator) oder weiteren Anforderungen nach Verfügbarkeit zu erwarten.

HDS VSP G1500

Neben der VSP G1000 hat HDS einen Upgrade Schritt auf ein noch leistungsstärkeres Enterprise Modell vollzogen, welches mit folgenden Neuerungen für mehr Performance und Flexibilität sorgt.

Ein Upgrade von der G1000 auf die G1500 ist online und unterbrechungsfrei möglich.

  • 20-40% more Perfromance
  • Neue VSP Pairs Boards (MP2)
  • Broadwall 8 Core pro CPU mit 2,3 GHz
  • Enhanced Data Reduction (DKC Based DeDup and Compression) mit SVOS 7
  • Neue HD FMDs Flash Disks mit 7 und 14TB Kapazität (8GB DDR3 RAM)