DATACENTER-INFRASTRUKTUR

Wir sichern Ihr
Datenwachstum

DATACENTER-INFRASTRUKTUR

 

Optica zVT

Optica zVT ist eine Familie von virtuellen Tape-Produkten für Mainframe-Kunden.

Die zVT-Produkte bieten transparente Unterstützung für alle Mainframe-Betriebssysteme und Bandmanagementsysteme. Sie sind einfach zu installieren, zu implementieren und zu verwalten. Die zVT-Familie ist in drei Modellen erhältlich, um eine Vielzahl an Kundenanforderungen erfüllen zu können. Der zVT 5000-iNAS, der zVT 5000-FLEX und der zVT 3000i.

  • zVT 5000-iNAS kombiniert zVT- und NFS-Speicher in einem 2U-Gerät. Der zVT 5000-iNAS ist mit dem Mainframe über (2) FICON Kanäle verbunden und kann 16 bis 256 virtuelle Bandgeräte emulieren. Er wird standardmäßig mit (2) 1-GbE-Ports ausgeliefert und kann ebenfalls mit (2) 10-GbE vorkonfiguriert werden. Der zVT 5000-iNAS kann NFS-Speicherkapazität von 8TB bis 1PB mit Deduplizierung (Standard) und Unterstützung für Komprimierungs-, Replikations- und Verschlüsselungsfunktionen verwalten. Der zVT 5000-iNAS ist auch mit Multi-Knoten-Konfigurationsunterstützung für zusätzliche Skalierbarkeit und Nachgiebigkeit verfügbar.
  • zVT 5000-FLEX erweitert die Eigenschaften der zVT 5000-iNAS um die Fibre Channel (FC) Funktionalität. 
  • zVT 3000i ist eine kostengünstige, all-in-one virtuelle Bandlösung. Der zVT 3000i verbindet sich mit dem Mainframe über (2) FICON Schnittstellen und unterstützt 8 virtuelle Bandgeräte mit bis zu 4TB RAID5 Speicherplatz in einer einzigen 2U-Appliance. Der zVT 3000i ist für eine einfache Installation vorkonfiguriert. Es ist perfekt für Kunden mit kleineren, klar definierten Backup-Anforderungen und als 3490/3590 Band Ersatz geeignet.

Weitere Informationen rund um das SVA Mainframe-Portfolio finden Sie auch unter

www.sva-mainframe.de

Sie haben Fragen?
Sprechen Sie uns an.

Ralf Geyer

Fachbereichsleiter Mainframe
 

Tel.: +49 6122 536-0

E-Mail: