Referenz

Mehr Power mit SAP HANA Refresh

Werkzeug auf Holzuntergrund

Mit IBM Power-Technologie ist die Würth-Gruppe für die anstehende IT-Herausforderungen gerüstet.

Aufgabe
Refresh der SAP ERP-Umgebung und SAP HANA-Erweiterungen

Lösung
Die Würth-Gruppe betreibt ihre SAP ERP-Anwendungen unter dem extrem stabilen Betriebssystem IBM AIX. Für eine möglichst effiziente Ressourcennutzung setzt man auf IBM PowerVM Virtualisierung. 60 der 146 SAP Systeme betreibt die Unternehmensgruppe als Cluster mit IBM PowerHA SystemMirror for AIX. Auf das größte SAP ERP-System mit einer Oracle 19c Datenbank von 50 TB greifen derzeit 30.000 Named User/13.000 Concurrent User zu.

Um ihre Wachstumsstrategie in die Praxis umzusetzen, arbeitete die Würth-Gruppe bei der Aktualisierung und Zentralisierung ihrer SAP Lösungslandschaft eng mit IBM und den SVA-Experten zusammen. Das Unternehmen entschloss sich, 8 IBM Power® E980 Server und 10 IBM Power E950 Server in seinen zentralen Rechenzentren zu installieren.

Die Vorteile der bestehenden Lösung wurden durch den Refresh weiter ausgebaut. Durch die Homogenisierung der Server wurden die Administration erleichtert, die Ressourcen-Nutzung optimiert und die Infrastrukturkosten weiter reduziert. Weil SAP Lösungen zentral für die Geschäftsprozesse der Würth-Gruppe sind, ergeben sich erhebliche Wettbewerbsvorteile daraus, neue Anwendungen und Funktionalitäten schnell in allen Niederlassungen weltweit einführen zu können.

VOLLSTÄNDIGE REFERENZ ANSEHEN