NEWS
|
07.07.2020

Vectra geht Partnerschaft mit System-Integrator SVA ein

Strategischer Meilenstein durch gemeinsame Kooperation
SVA/Vectra_Partnerschaft_2020

Wiesbaden, 07.07.2020

Strategischer Ausbau des Netzwerks: Vectra geht zum Juli 2020 eine Partnerschaft mit der SVA ein, um deutschen Unternehmen zu helfen, versteckte Cyberangriffe mithilfe künstlicher Intelligenz schneller aufzudecken.

Die SVA System Vertrieb Alexander GmbH, ein führender unabhängiger Spezialist für Systemintegration und Cybersicherheit, und Vectra, der führende Anbieter von KI-basierter NDR (Network Detection and Response), geben heute eine Partnerschaft bekannt. Diese wird es der SVA und ihren Kunden ermöglichen, die Suche nach Cyber-Bedrohungen zu automatisieren, versteckte Angreifer aufzudecken und die Handlungsfähigkeit von Sicherheitsteams umfassend zu erweitern.

Die NDR-Plattform „Cognito“ von Vectra beschleunigt die Erkennung und Untersuchung von Bedrohungen. Hierbei kommt hochentwickelte KI zum Einsatz, um Sicherheitsmetadaten zu erfassen, zu speichern und anzureichern. Die SVA und ihre Kunden erhalten somit wichtigen Kontext, um bekannte und unbekannte Bedrohungen in Echtzeit zu erkennen, zu verfolgen und zu untersuchen. Cognito ersetzt ältere Technologien, die die heutigen Herausforderungen bei der Erkennung und Reaktion nicht lösen können. Der Einsatzbereich erstreckt sich von Workloads in Cloud-Umgebungen und Rechenzentren bis hin zu einzelnen Benutzer- und IoT-Geräten.

„Wir freuen uns, Vectra in unser Portfolio aufzunehmen und unseren Kunden dabei zu helfen, das höchstmögliche Maß an Sicherheit zu erreichen“, erklärt Mark Sobol, Head of Business Line IT Security bei der SVA. Die SVA verfolgt einen proaktiven Ansatz für den Sicherheitsbetrieb und bietet ein komplettes Programm an fachkundiger Beratung, Dienstleistungen und Lösungen, um das Risiko von Sicherheitsverletzungen deutlich zu reduzieren und die Compliance für deutsche Unternehmen zu gewährleisten.

„Innerhalb unseres bestehenden Portfolios bieten wir Lösungen für große Transparenz in Bezug auf Endpunkte, Anwendungen und E-Mail-Sicherheit“, so Sobol. „Vectra sorgt für eine noch ergiebigere Sichtbarkeit im Netzwerk und in der Cloud, unabhängig vom betroffenen Gerät oder Workload, um die Erkennung von Angreifern zu beschleunigen und schnelle, effektive Reaktionen zu ermöglichen.“

Dank seiner zahlreichen Technologie-Allianzen lässt sich Vectra schnell in die Implementierungen der SVA-Bestandskunden integrieren. KI-gestützte Network Detection and Response (NDR), Endpoint Detection and Response (EDR) sowie Security Information and Event Management (SIEM) bieten hier eine leistungsstarke Kombination. Dadurch lassen sich Angriffe frühzeitig vereiteln und die Reaktion auf Vorfälle bei komplexen Bedrohungen beschleunigen. „Die NDR-Integration von Vectra mit SentinelOne EDR und QRadar SIEM ermöglicht es uns, das aufzubauen, was Gartner als „SOC Visibility Triad“ bezeichnet – eine leistungsstarke Methode, um die Erkennung, Prävention und Reaktion in Echtzeit zu unterstützen“, erläutert Sobol. „Deutsche Unternehmen benötigen einen neuen Ansatz für Erkennung, Prävention und Reaktion. Der Ansatz von Vectra basiert nicht auf der Signatur bekannter Bedrohungen, sondern nutzt fortschrittliche verhaltensorientierte Erkennungsansätze unter Verwendung von KI, um auch unbekannte Bedrohungen sehr rasch als solche zu identifizieren.“

„Vectra revolutioniert die IT-Sicherheit. Wir freuen uns über die Partnerschaft mit der SVA, einem hoch angesehenen, unabhängigen Anbieter von System-Cybersicherheit. Wir bündeln unser Fachwissen und unsere Dienstleistungen, um deutschen Unternehmen dabei zu helfen, Bedrohungen schneller zu erkennen und ihr Geschäftsrisiko zu mindern“, kommentiert Sandra Hilt, Senior Director Channel Sales, EMEA bei Vectra.

Über Vectra

Vectra® ist führend in der Erkennung und Reaktion im Netzwerk – von Workloads in Cloud-Umgebungen und Rechenzentren bis hin zu Benutzer- und IoT-Geräten. Die Cognito®-Plattform beschleunigt die Erkennung und Untersuchung von Bedrohungen mithilfe von KI, die zuvor gesammelte und gespeicherte Netzwerkmetadaten mit dem richtigen Kontext anreichert, um bekannte und unbekannte Bedrohungen in Echtzeit zu erkennen, zu verfolgen und zu untersuchen. Vectra bietet drei Anwendungen auf der Cognito®-Plattform an, um Anwendungsfälle mit hoher Priorität zu bearbeiten. Cognito Stream™ sendet mit sicherheitsrelevanten Informationen angereicherte Metadaten an Data Lakes und SIEMs. Cognito Recall™ ist eine cloudbasierte Anwendung zur Speicherung und Untersuchung von Bedrohungen in angereicherten Metadaten. Cognito Detect™ nutzt KI, um versteckte und unbekannte Angreifer schnell aufzudecken und zu priorisieren. Weitere Informationen finden Sie unter

vectra.ai